Exklusiv für Premium-Nutzer

Rundschreiben:

Awo rechtfertigt dubiose Auftragsvergaben

Ob EDV-Dienstleistungen oder Bauplanungen für Großprojekte der Arbeiterwohlfahrt – einige Vorstandsmitglieder verdienen kräftig mit. Wenn alle damit zufrieden sind, soll das auch schön so weitergehen, heißt es aus der Stavenhagener Geschäftsstelle. Doch es tauchen neue Vorwürfe auf.

Wenn es um den Bau und die technische Ausrüstung von Awo-Einrichtungen geht, verdienen einige Vorstandsmitglieder mit ihren Firmen kräftig mit.
© Eisenhans - Fotolia.com Wenn es um den Bau und die technische Ausrüstung von Awo-Einrichtungen geht, verdienen einige Vorstandsmitglieder mit ihren Firmen kräftig mit.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen7,50 Euro für 3 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: