500 Liter Diesel ausgelaufen:

B 104 nach Lkw-Totalschaden voll gesperrt

Ein Tanklaster landete bei Teterow im Straßengraben. Am Lkw entstand Totalschaden. Der Fahrer hatte Glück im Unglück, doch alle anderen Autofahrer müssen sich auf eine lange Sperrung einrichten.

Zwischen Teterow und Güstrow ist am Montag ein  Laster schwer verunglückt.
Eckhard Kruse Zwischen Teterow und Güstrow ist am Montag ein Laster schwer verunglückt.

Die Bundesstraße 104 wird bis Dienstag Mittag gesperrt sein. Davon geht die Teterower Polizei aus. Solange muss der Verkehr über Groß Wokern umgeleitet werden, weil ein Tanklaster im Straßengraben zwischen Teterow und Groß Roge gelandet ist. Der Lkw muss über Nacht geborgen werden. Außerdem wird ein Bodenaustausch notwendig sein - denn es sind rund 500 Liter Diesel ausgelaufen. 

Der Lkw war am Montag gegen 11 Uhr aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen, informierte die Polizei weiter. Er krachte gegen zwei Bäume, das Fahrerhaus wurde stark eingedrückt. Der Fahrer verletzte sich dabei aber nur leicht und wurde von Ersthelfern befreit. Er wurde ins Teterower Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, sodass die Polizei von insgesamt 90.000 Euro Schaden ausgeht. Glücklicherweise hatte der Tanker kein Gefahrgut geladen, sondern nur ein flüssiges Futtermittel.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung