An Baustelle verirrt:

Betrunkener steuert Auto in den Schlossteich

Ortsunkundig und dann noch mit mehr als zwei Promille: Eigentlich wollte ein 32-Jähriger von Neukalen nach Tutow fahren. Doch die Fahrt endete in stundenlangem Warten auf die Polizei.

Polizisten aus Demmin und Malchin suchten am frühen Sonntagmorgen stundenlang nach einem verunglückten Autofahrer, den sie schließlich in Dargun fanden.
Carsten Rehder Polizisten aus Demmin und Malchin suchten am frühen Sonntagmorgen stundenlang nach einem verunglückten Autofahrer, den sie schließlich in Dargun fanden.

Wenn man zu tief ins Glas schaut, kann man schon leicht die Orientierung verlieren. So erging es einem 32-jährigen Autofahrer am Sonntagmorgen in Dargun. Gegen 4.40 Uhr rief er bei der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg an und erzählte, dass er mit seinem Fahrzeug in einem Teich gelandet sei. Doch wisse er nicht genau, wo er sich befinde. Er sei wohl zwischen Neukalen und Dargun unterwegs, konnte er der Polizei nur sagen. Beamte aus Malchin und Demmin machten sich daraufhin auf den Weg und suchten den Unglücksraben.

Schließlich konnte der Mann gegen 7.45 Uhr in Dargun gefunden werden. Das Auto schwamm im Teich neben der Schlossanlage. Nach bisherigen Ermittlungen wollte der Mann von Neukalen nach Tutow fahren. In Dargun war ihm dann die Baustelle am Klosterdamm im Weg. Er wollte deshalb die Schlossanlage umfahren, wählte den Pfad am Schlossgraben entlang in Richtung Kloster-Café. Keine gute Idee, wenn man sich in der Gegend nicht auskennt. So rammte er wiederum Bauzäune und wollte wenden. Dabei rutschte der Wagen mit der Front in den Teich. Auf dem Beifahrersitz saß der Halter des Pkw. Beide blieben unverletzt.

Der Unfall war aber nicht Pech allein. Der Polizei entging natürlich nicht, dass beide Männer eine gehörige Alkoholfahne hatten. Bei dem Fahrer, der außerdem noch in der Probezeit war, stellten die Beamten 2,10 Promille im Atem fest. Damit war er seinen Führerschein los. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung