:

Biker ganz heiß aufs Heiraten

Das Malchiner Motorradtreffen Anfang Mai wird offenbar zu einem richtigen Heiratsfestival. Mit der neuesten Anmeldung für eine Biker-Hochzeit wittert der Veranstalter schon Rekord-Luft.

Das Bikerpaar Nummer drei: Erik Apitz und seine angehende Braut Anja Spiegel wollen sich beim Malchiner Biker-Treffen das Ja-Wort geben.
Privat Das Bikerpaar Nummer drei: Erik Apitz und seine angehende Braut Anja Spiegel wollen sich beim Malchiner Biker-Treffen das Ja-Wort geben.

Zum Mecklenburger Motorradtreffen Anfang Mai in Malchin werden nicht nur die Motoren donnern, sondern auch die Hochzeitsglocken läuten. Es kündigt sich sogar ein regelrechtes Hochzeitsfestival an. Und Veranstalter Reinhard Hassemer stellt sich mittlerweile die Frage: Werden es so viele „Ja-Worte“ wie noch nie? Im Jahr 2002 ließen sich zu der Motorradfete vier Paare im Malchiner Rathaus trauen. Und an dieser Bestmarke wird jetzt gekratzt. Gerade hat sich das dritte Hochzeitspaar bei den Veranstaltern gemeldet. Es kommt aus Storkow im Brandenburgischen. Noch haben die Brautleute Erik Apitz und Anja Spiegel die Formalitäten beim Standesamt nicht in Tüten und Papier gebracht. Das soll aber in den nächsten Tagen erfolgen.

Erik Apitz ist Biker mit Leib und Seele. Und das schon seit vielen Jahren. Obwohl er nicht aus Mecklenburg kommt, gehört er schon seit einigen Jahren dem Demminer Motorradclub „Ostbiker“ an. Gemeinsam mit seinen Jungs war er schon unzählige Male beim Malchiner Motorradtreffen zu Gast. „Dieses Treffen hat einfach Suchtpotenzial. Wer einmal da gewesen ist, der kommt immer wieder gerne“, meint der 48-Jährige. In diesem Jahr kommt er sogar mit einer Braut. Die musste er nicht lange überzeugen, dass die Hochzeit in Malchin ein ganz besonderes Erlebnis ist. Schließlich ist er beim Heiratsantrag klassisch auf die Knie gegangen. „Da konnte Anja gar nicht mehr nein sagen. Nicht nein zu Malchin und schon gar nicht nein zu mir“, lacht Erik Apitz.

Im Malchiner Rathaus denkt man einstweilen darüber nach, wie man die voraussichtlich drei Hochzeiten am besten über die Bühne bringt. Der Trausaal wird kaum reichen, um allen Paaren und ihren Gästen Platz zu bieten. Als Alternative für eine mögliche „Dreierhochzeit“ kommt der Rathaussaal in Frage. Das hatte es vor einigen Jahren beim Motorradtreffen schon einmal gegeben.