Feuer durch Funkenflug:

Dampflok "Molli" setzt Ödland in Brand

Die historische Dampflok "Molli" wurde im wahrsten Sinne des Wortes zum Feuerross. Offenbar durch ihren Funkenflug brachen mehrere Brände aus.

Die Schmalspurbahn "Molli" sprühte nach Vermutung der Polizei Funken.
Dpa Die Schmalspurbahn "Molli" sprühte nach Vermutung der Polizei Funken.

Mitten in der Trockenheit hat die Bäderbahn "Molli" offenbar mehrere Feuer verursacht. Ein Bürger meldete am Sonnabend gegen 15 Uhr mehrere kleine Brände zwischen Heiligendamm und Bad Doberan, informierte die Polizei. Das Feuer brach vermutlich durch Funkenflug der Dampflok aus. Die Funken fanden wegen der anhaltenden Trockenheit ausreichend Nahrung.

Die Feuerwehr Bad Doberan rückte sofort aus und entdeckte und löschte auch vier Feuer auf einer Gesamtfläche von etwa 50 Quadratmetern. Dadurch konnte verhindert werden, dass die Feuer sich weiter ausdehnen. Für die Löscharbeiten musste die Landesstraße 12 kurzzeitig voll gesperrt werden. Ob die Dampflok wegen der anhaltenden Trockenheit nun ein Fahrverbot bekommen wird, um weitere Brände zu verhindern, teilte die Polizei nicht mit.