Nächtlicher Einbruch:

Diebe nehmen Tankstellen-Tresor mit

Im Zuge eines Einbruchs in eine Stavenhagener Tankstelle hat ein Zeuge einen fremden Transporter beobachtet. Jetzt hofft die Malchiner Polizei auf weitere Hinweise, die zu den Tätern führen könnten.

Die Polizei hofft auf weitere Zeugen, um die Täter zu schnappen.
Karl-Josef Hildenbrand Die Polizei hofft auf weitere Zeugen, um die Täter zu schnappen.

Als der Wachschutz in der Nacht zum Montag seine Runde im Gewerbegebiet Stavenhagen drehte, waren die Diebe bereits wieder weg. In der Tankstelle war ein Fenster aufgehebelt, durch das die Täter vermutlich eingestiegen waren. Pächterin Ilona Lamprecht war noch am Nachmittag offenbar geschockt. Am Telefon bestätigte sie den Einbruch.

Von hinten seien die Diebe rein ins Gebäude. Ein Mitarbeiter des Wachschutzes habe das – wenn auch zu spät – mitbekommen und Alarm geschlagen. Weil sie selbst zu dem Zeitpunkt in Güstrow war, sei ein Mitarbeiter vor Ort sofort angerufen worden. Mehr wollte die Pächterin nicht sagen und verwies auf den Betreiber, die Deutsche Tamoil. Doch von dort gab es keine Stellungnahme. Solange die Polizei ermittelt, werde die Tamoil nichts sagen, begründete Pressesprecher Knut Peters. Man wolle nicht die Ermittlungen behindern.

Die Polizei geht davon aus, dass die unbekannten Täter in den frühen Morgenstunden in die Stavenhagener Tankstelle, die über Nacht geschlossen war, eingedrungen waren. Sie nahmen einen kompletten Tresor mit und flüchteten anschließend. Bislang werde der Schaden auf mehrere zehntausend Euro beziffert.

Ein Zeuge meldet sich

Wie Polizeisprecherin Karen Lütge sagte, habe ein Zeuge einen fremden weißen Transporter in der Nähe beobachtet. „Wir vermuten, dass der im Tatzusammenhang steht, die Möglichkeit besteht“, so Lütge. Deshalb hofft die Polizei auf weitere Hinweise. Wer gegen 2.30 Uhr in der Werdohler Straße oder im Stadtgebiet Stavenhagens einen weißen Transporter gesehen hat, möchte sich melden. Vielleicht habe jemand auch etwas zur Tat selbst beobachtet oder könne Aussagen zu den Tätern machen. Sachdienliche Hinweise nehme die Polizei in Malchin unter 03994 2310 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Ob es schon einmal so einen dreisten Diebstahl in der Region gegeben hat, daran kann sich Karen Lütge nicht erinnern. „Ich glaube, so etwas hatten wir noch nicht, in letzter Zeit auf jeden Fall gar nicht.“ Details von dem Einbruch wollte die Polizeisprecherin aus taktischen Gründen nicht preisgeben, zum Beispiel wie groß der Tresor war. „Der wird ein ordentliches Gewicht gehabt haben“, meinte sie nur. Also einfach unter den Arm geklemmt werden ihn die Diebe nicht haben.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung