Verdienstvolle Bürger ausgezeichnet:

Ehrennadel für vier „Kümmerer“ der Stadt Dargun

Seit mindestens 20 Jahren wirken vier Männer ehrenamtlich für ihren Heimatort. Dafür erhielten sie jetzt zum Tag des Ehrenamtes eine ganz besondere Auszeichnung.

Darguns Bürgermeister Karl-Heinz Graupmann übergab zwei der Ehrennadeln an Holger Kostbade und Klaus Paal (von links).
Gerald Gräfe Darguns Bürgermeister Karl-Heinz Graupmann übergab zwei der Ehrennadeln an Holger Kostbade und Klaus Paal (von links).

Vier Darguner Stadtvertreter, Ortsteilvertreter beziehungsweise berufene Bürger erhielten jetzt die Ehrennadel des Städte- und Gemeindetages Mecklenburg-Vorpommerns verliehen. Damit wurde ihr mindestens 20-jähriges ehrenamtliches Wirken gewürdigt. So lange sind Eckhard Hochgräf (SPD) und Rudolf Köppel (CDU) Parlamentarier beziehungsweise Ausschussmitglieder in ihrer Heimatstadt. Holger Kostbade und Klaus Paal wirkten lange Jahre in den Gemeindevertretungen von Zarnekow beziehungsweise Stubbendorf. Seit der vor gut zehn Jahren vollzogenen Fusion dieser beiden Gemeinden mit der Stadt Dargun arbeiten die zwei Männer als Mitglied der Fraktion Wählergemeinschaft Darguner Ortsteile (WGDO) in der Stadtvertreterversammlung. Paal war zudem seit 1979 Stubbendorfs Bürgermeister.

Darguns Bürgermeister Karl-Heinz Graupmann (Die Linke), der anlässlich des Tages des Ehrenamtes die Auszeichnungen vornahm, nannte die vier Männer „Kümmerer der Stadt, die sich mehr als andere für andere engagieren. Eine aktive Gesellschaft braucht lebendige Bürger wie sie.“ Für Graupmann steht fest: „Dieses engagierte Wirken von Bürgern bedarf einer noch größeren öffentlichen Würdigung. Denn das Ehrenamt ist das Salz in der Suppe.“