Oldtimer-Treffen in Ritzerow:

Ein Dorf mit sechs Multicar

In Ritzerow gibt es eine ansehnliche Anzahl von Fahrzeugen aus DDR-Zeiten.

Mit diesem Multicar M 22 ist der Ritzerower Bodo Kölzow angereist. Der Famulus-Traktor kommt aus Pribbenow.
Foto: Eckhard Kruse Mit diesem Multicar M 22 ist der Ritzerower Bodo Kölzow angereist. Der Famulus-Traktor kommt aus Pribbenow.

Die größte Multicar-Dichte in der Region hat wohl das Dorf Ritzerow. "Wir haben sechs Multicar im Dorf", erzählte Bodo Kölzow beim Oldtimer-Treffen in Malchin. Schon sehr früh war er von Ritzerow losgetuckert. Denn für die 18 Kilometer brauchte er gut anderthalb Stunden. Wer am Hainholz Interesse zeigte, dem erzählte er die Geschichte des M 22, der von 1964 bis 1974 gebaut wurde. Kölzow restaurierte ihn komplett. Manchmal hilft er Nachbarn bei Transporten.

Jürgen Sachs baute einen Famulus 40 mit seinem Sohn Steffen auf. Früher fuhr der Pribbenower den Traktor selbst in der Hänchenmastanlage. Als er verschrottet werden sollte, kaufte Sachs ihn für 850 DDR-Mark. Unterwegs ist er heute bei Herrentagen oder Trecker-Treffen. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung