Bargeld und Kippen erbeutet:

Pyrotechnik zerfetzt Zigaretten-Automaten

Mit Pyrotechnik haben Ganoven einen Automaten am Malchiner Turnplatz gesprengt. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Die Explosion hat den Automaten regelrecht auseinander gerissen.
Eckhard Kruse Die Explosion hat den Automaten regelrecht auseinander gerissen.

Der Böller-Verkauf hatte noch gar nicht begonnen, da waren die ersten "Sprengmeister" auch schon wieder am Werk. Am Malchiner Kreiskulturhaus wurde in der Nacht zu Montag ein Zigaretten-Automat mit Hilfe von Pyrotechnik völlig zerstört. Zeugen hatten gegen 23.45 Uhr und gegen 2 Uhr laute Knallgeräusche wahrgenommen. Die Polizei wurde allerdings erst am Montagmorgen über den aufgesprengten Automaten informiert. Der Kriminaldauerdienst sicherte Spuren. Die Täter hatten das Bargeld und die Zigaretten mitgenommen. Wieviel sie davon erbeuteten, ist allerdings nicht bekannt. Allein der Schaden am Automaten beträgt aber laut Polizei 5000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen der Herbeiführung einer Sprengstoff-Explosion aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht zum Montag in der Nähe des Tatortes etwas Verdächtiges gesehen haben, werden gebeten, sich an die Neubrandenburger Einsatzleitstelle unter der Telefonnummer 0395 5582 2224 oder eine andere Polizeidienststelle zu wenden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

sollte man diese Dinger in der Wohnumwelt. Rauchen schädigt die Gesundheit und da sollte bei jeder Zustimmungsbehörde die Glocken klingeln.....