:

Explosion zerstört Werkstatt

In die Luft geflogen ist am Samstagabend ein Nebengebäude in Groß Wokern. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Was von dem Ziegelbau noch steht, gilt als einsturzgefährdet.

Der Mittelteil des Hauses ist in Folge der Explosion völlig eingestürzt. Ein Auto auf dem Nachbargrundstück wurde beschädigt.
Eberhard Rogmann Der Mittelteil des Hauses ist in Folge der Explosion völlig eingestürtzt. Ein Auto auf dem Nachbargrundstück wurde beschädigt.

Ein lauter Knall hat am Samstagabend die Anwohner in der Dorfstraße von Groß Wokern aus der Ruhe gerissen. Steine flogen, Scheiben klirrten. Gegenüber der Dorfgaststätte „Zur Linde“ ereignete sich eine Explosion in einem unbewohnten Nebengebäude, das als Werkstatt genutzt worden war. Die Feuerwehr hatte nur einen kurzen Anmarschweg. Vor Ort bot sich den Kameraden ein Bild der Zerstörung. Die Wucht der Explosion war so stark, dass ein Teil des Daches quasi weggesprengt wurde. Stark beschädigt sind ebenfalls die Wände des Gebäudes. Menschen kamen laut Wehrführer Nico Knuth nicht zu Schaden. Beschädigt wurden ein Auto auf dem Nachbargrundstück sowie etliche Fenster, die ebenfalls zu Bruch gingen. Zur Höhe des Schadens wie zur Ursache der Explosion konnte die Polizei keine konkreten Angaben machen. Experten der Kriminalpolizei haben Ermittlungen aufgenommen.