B 104 voll gesperrt:

Fahranfängerin überschlägt sich mit dem Auto

Schon wieder ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 104 bei Teterow. Dabei wurde eine Pkw-Fahrerin schwer verletzt. Retter mussten sie aus ihrem Fahrzeug befreien.

Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus.
Stefan Tretropp Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus.

Schwer verletzt wurde eine Pkw-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 21.30 Uhr auf der B 104. In der Nähe von Groß Roge verlor die Fahranfängerin, die aus Teterow in Richtung Raden unterwegs war, plötzlich auf gerader Strecke die Kontrolle über ihren Wagen und kam ins Schlingern. Ihr Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Retter zogen die schwer verletzte Frau aus dem Fahrzeug herausziehen. Sie kam umgehend ins Krankenhaus.

Nach ersten Erkenntnissen erlitt sie zwar schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Die Freiwilligen Feuerwehren rund um Groß Roge kamen zum Einsatz, um die Unfallstelle für die Rettungsarbeiten auszuleuchten. Am Auto entstand Totalschaden. Die B 104 blieb in beiden Richtungen zeitweise voll gesperrt. Die Unfallursache stand noch nicht fest, diese wird jetzt von der Polizei ermittelt. Erst am Donnerstag hatte es nur wenige hundert Meter von dieser Unfallstelle entfernt ebenfalls einen schweren Crash gegeben. Zwei Autos stießen bei Raden zusammen, drei Insassen verletzten sich dabei leicht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung