Brand bei Wattmannshagen:

Feuerteufel zündet Altreifen an

Den Löschtrupps gelang es gerade noch so, ein Übergreifen der Flammen auf ein Waldstück zu verhindern. Offenbar war das Feuer gelegt worden.

An zwei Stellen waren an einer Silo-Anlage in der Nähe von Wattmannshagen Altreifen angesteckt worden.
Torsten Bengelsdorf An zwei Stellen waren an einer Silo-Anlage in der Nähe von Wattmannshagen Altreifen angesteckt worden.

Erst Zierstorf und jetzt Wattmannshagen: In der Region zwischen Güstrow und Teterow treibt sich offenbar ein Feuerteufel herum. In der Nacht zum Sonntag gingen an einer Silo-Anlage in der Nähe von Wattmannshagen etwa 500 Reifen in Flammen auf. Das Feuer war an zwei unterschiedlichen Stellen ausgebrochen, so dass es nach Ansicht von Feuerwehrleuten nur eine Erklärung gibt: Brandstiftung. Die Altreifen seien auch nicht einfach so mit einem Feuerzeug zu entzünden, sodass möglicherweise auch Brandbeschleuniger benutzt worden sei, hieß es weiter. Das Feuer hatte bereits einen angrenzenden Wald erreicht. Mehrere Feuerwehren der Region konnten aber Schlimmeres verhindern. Erst Ende Juni waren im nicht weit entfernten Zierstorf in der Nähe eines Wohnhauses alte Reifen angesteckt worden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung