:

Fiese Diebe plündern Tierpark-Kasse

Massive Gewalt wendeten Unbekannte an, um an die Einnahmen des Kassenautomaten im Haustierpark Lelkendorf zu kommen. Doch der Coup lief ins Leere.

Schwer beschädigt ist der Kassenautomat. Tierparkchef Jürgen Güntherschulze müht sich mit dem lädierten Schloss.
Eberhard Rogmann Schwer beschädigt ist der Kassenautomat. Tierparkchef Jürgen Güntherschulze müht sich mit dem lädierten Schloss.

Eine böse Überraschung erwartete die Mitarbeiter des Haustierparks Lelkendorf bei Teterow, als sie am Freitagmorgen zur Arbeit kamen. Am Zugang vor der Streuobstwiese hatte jemand den Kassenautomaten geknackt. Vor dem Gerät auf dem Boden flatterte die Papierrolle der Eintrittskarten. An der Seite der Front steckte ein großer Schraubenzieher. Mit dem hatte der oder die Täter offenbar versucht, den Automaten aufzuhebeln. „Das Ding hatte sich so verkeilt, dass man es im Guten nicht herausziehen konnte“, sagt Tierparkleiter Jürgen Güntherschulze.

Der Schreck steht ihm noch Stunden später ins Gesicht geschrieben. Zur Höhe der Beute kann er keine genaue Angabe machen. „Viel kann es nicht gewesen sein, denn eigentlich war nur etwas Wechselgeld im Fach. Wir hatten die Einnahmen erst vorgestern entnommen. Und so viele Besucher hatten wir bei dem regnerischen Wetter nicht“, erläutert Güntherschulze. Dennoch ist der Schaden immens – etwa
16 000 Euro. Ebenfalls aufgebrochen hatten die Täter die Kasse des Vertrauens. Das ist ein schlichter Holzkasten, der sich direkt am Kassenhäuschen befindet. Auch hier gab es wohl nichts zu holen. In das Häuschen selbst brachen die Unbekannten nicht ein. Dort befand sich ein Laptop, der unversehrt blieb.

Dem Einbruch vorangegangen war etliche Tage zuvor eine Plünderung der Tierfutterkasse, die sich etwa 100 Meter weiter am Zugang zu den Gehegen befindet. Die Kriminalpolizei war vor Ort und hat Spuren gesichert. Eine Zuordnung war zunächst nicht möglich. Die Ermittlungen laufen.