Kriminalpolizei ermittelt:

Frau tot im Pool aufgefunden

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau in Neu Panstorf feststellen. Es gibt derzeit keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod der in einem Pool aufgefundenen Frau feststellen.
Stephan Jansen Der Notarzt konnte nur noch den Tod der in einem Pool aufgefundenen Frau feststellen.

Ein tragischer Unglücksfall überschattete das Wochenende in Neu Panstorf. Eine 68-jährige Frau ist in einem Swimmingpool auf ihrem Grundstück ums Leben gekommen. Es war am Samstag gegen zehn Uhr, als die 17-jährige Enkelin die Großmutter im Wasser entdeckte und einen Notruf absetzte. Die beiden Frauen waren zu diesem Zeitpunkt nach Auskunft der Polizei allein Zuhause. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen.

Beamte der Kriminalpolizei untersuchen die Umstände, die zum Tode führten. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand deute alles auf einen Unfall hin. Die Frau ist vermutlich gestürzt und in den Pool mit etwa fünf Metern Durchmesser gefallen. Darauf deutet der Umstand hin, dass sie normal bekleidet war. Warum sie nicht auf die Beine kam und aus dem in die Erde eingelassenen Bassin steigen konnte, wird untersucht. Der Pool ist etwa 130 Zentimeter tief. Er wurde für sie zur tödlichen Falle.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung