:

Geldbörsen purzeln aus der Zwischendecke

Bei Arbeiten an der Elektroanlagen des Teterower Krankenhauses machten Handwerker einen seltsamen Fund. Die Kripo rätselt noch.

Irgendwo gebaut wird im Teterower Krankenhaus seit Jahren permanent. Manchmal erleben die Handwerker eine Überraschung. Stefan Kasten allerdings blieb das bisher erspart.
Eberhard Rogmann Irgendwo gebaut wird im Teterower Krankenhaus seit Jahren permanent. Manchmal erleben die Handwerker eine Überraschung. Stefan Kasten allerdings blieb das bisher erspart.

Dieser Fall gibt den Kriminalisten Rätsel auf. Bei Arbeiten im Teterower Krankenhaus stießen Handwerker auf mehrere Geldbörsen, die in der Zwischendecke einer Station versteckt waren. Wie sich schnell herausstellte, waren diese im Sommer letzten Jahres innerhalb einer kurzen Zeitspanne gestohlen worden. Anhand der in den Portmonees befindlichen Dokumente konnte die Polizei die Fundstücke entsprechenden Verlustanzeigen zuordnen. Das Bargeld war entwendet worden. Welche Beweggründe den Täter bewogen, die Börsen ausgerechnet an diesem Ort zu entsorgen, blieb bislang schleierhaft. Auf die Spur gekommen sind die Ermittler dem Dieb noch nicht.