Zeugen gesucht:

Ghanaer in Stavenhagen überfallen

Eine Gruppe junger Männer soll in der Reuterstadt einen Zuwanderer geschlagen haben. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Die Polizei sucht Zeugen für den Angriff auf einen Mann aus Ghana.
Patrick Pleul Die Polizei sucht Zeugen für den Angriff auf einen Mann aus Ghana.

In der Reuterstadt ist ein 26-jähriger Mann aus Ghana offenbar von einer Gruppe junger Männer geschlagen worden. Zu dem Vorfall sei es bereits am vergangenen Dienstag gekommen, doch er sei erst jetzt bekannt geworden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 26-Jährige war gegen 20.30 Uhr vom Marktplatz aus in Richtung Ivenacker Straße unterwegs und kam hier an einer Gruppe von sechs Männern vorbei. Die seien ihm dann gefolgt, fünf von ihnen sollen anschließend auf den Zuwanderer eingeschlagen haben. Der sechste Mann habe dagegen versucht zu schlichten und zu beruhigen. Das Opfer habe sich losreißen können und sei in Richtung Fritz-Reuter-Straße geflüchtet.

Der Mann wurde am Kopf und am Oberkörper leicht verletzt, berichtete die Polizei. Allerdings sind die Ermittlungen wegen der Sprachprobleme schwierig. Deshalb werden nun auch Zeugen gesucht. Die Tatverdächtigen sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Bei einem Mann sei seine Glatze aufgefallen. Außerdem habe die Gruppe einen Hund dabei gehabt.

Ob der Angriff einen politischen Hintergrund hatte, wird noch geprüft. Der Staatsschutz ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0395 5582 2224 entgegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung