Teterower Feuerwehr löscht mit:

Großbrand am Gutshaus Charlottenthal

Zwei Brasilianer hatten das Gutshaus bei Krakow am See saniert und ein Restaurant eingerichtet. Nun wurde das Gebäude ein Opfer der Flammen.

Bei dem riesigen Feuer kamen 90 Feuerwehrleute mit 12 Löschzügen zum Einsatz.
Stefan Tretropp Bei dem riesigen Feuer kamen 90 Feuerwehrleute mit 12 Löschzügen zum Einsatz.

90 Feuerwehrleute haben in der Nacht zum Montag gekämpft, um das Gutshaus Charlottenthal bei Krakow am See  zu retten. Das Guthaus brannte lichterloh. Gegen 1.30 Uhr war der Dachstuhl aus unbekannter Ursache in Brand geraten. Drei Drehleitern - darunter auch die Teterower - und zwölf Löschzuge waren angefordert worden. Als die ersten Rettungskräfte eintrafen, stand das Gebäude schon voll in Flammen.

Die Löscharbeiten dauerten bis zum Morgen an. Niemand wurde verletzt. Die beiden Besitzer konnten sich in Sicherheit bringen. Die Brasilianer hatten das Gutshaus vor etwa 20 Jahren gekauft und darin ein Restaurant eingerichtet.

Weiterführende Links