Im Wald verirrt:

Großsuche nach Pilzsammlerin

Die Suche nach Pilzen endete für einen Mann bei Basedow mit einer stundenlangen Suche nach seiner Frau. Weil sie Diabetikerin ist, eilten auch  Hundestaffeln und Hubschrauber zu Hilfe.

Bei der Pilzsuche hat eine Frau am Dienstag bei Basedow die Orientierung verloren und wurde stundenlang gesucht.
Sandra Knopp Bei der Pilzsuche hat eine Frau am Dienstag bei Basedow die Orientierung verloren und wurde stundenlang gesucht.

Eine Frau verirrte sich am Dienstag im Wald bei Basedow beim Pilzesammeln. Sie war gemeinsam mit ihrem Mann unterwegs, der sie um die Mittagszeit aus den Augen verlor. Drei Stunden suchte er sie auf eigene Faust, allerdings erfolglos. Erst danach rief er die 110 an.

Wenig später waren zunächst zwei Hundestaffeln und zur Unterstützung ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um die Frau zu finden. Eile war geboten, denn wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Neubrandenburg am Mittwoch sagte, ist sie Diabetikerin und brauchte langsam wieder ihre Medikamente.

Kurz vor acht Uhr am Abend hatte sich die Sache erledigt, denn die Frau hatte den Heimweg ganz allein gefunden. Sie tauchte selbstständig wieder zu Hause auf, woraufhin die Polizei ihre Suche abbrach. "Sie ist unversehrt und es geht ihr gut", teilt die Sprecherin weiter mit.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung