:

Heizwerk verpestet Malchiner Luft

Als besonders innovativ wurde in der Malchiner Weststadt das neue Biomasse-Heizwerk gepriesen. Anwohner haben aber ganz andere Erfahrungen.

Ludwig Bork betreibt in der Malchiner Weststadt ein Heizwerk, das mit Heu betrieben wird. Und nun Ärger macht.
Thomas Koch Ludwig Bork betreibt in der Malchiner Weststadt ein Heizwerk, das mit Heu betrieben wird. Und nun Ärger macht.

Dicke Luft über der Malchiner Weststadt. Das hochgelobte und preisgekrönte Heu-Heizwerk ist offenbar doch nicht so sauber, wie es immer beschrieben wurde. Anwohner beklagen sich über üble Gerüche und über Luftverschmutzung, die an aufgehängter Wäsche auf den Trockenplätzen und sogar dreckigen Fensterbrettern sichtbar wird.

Der Betreiber der Anlage räumt jetzt ein, dass es erhebliche Probleme mit den Filtern der Abluft gebe. Die Wetterlage in den vergangenen Tagen habe den Rauch dann auch noch nach unten gedrückt, dadurch konnte sich die Abluft offenbar im Wohngebiet ausbreiten. Am Mittwoch seien nun neue Filter eingebaut worden. Ob das Problem damit schon behoben ist, bleibt aber noch abzuwarten.