Immer mehr Grünflächen verwildern:

Herr Mohrholz, es grünt zu grün in Malchin!

In der Malchiner Scheunenstraße wuchert ein Spielplatz allmählich zu, ein Wanderweg am Peenebad war über Wochen kaum noch zu finden und auch in mancher Innenstadt-Straße schießt das Unkraut in ungeahnte Höhen. Lässt der Stadtbauhof jetzt Malchin langsam zuwachsen? Reporter Torsten Bengelsdorf erkundigte sich beim Leiter des Stadtbauhofes, Andreas Mohrholz.

Andreas Mohrholz, Leiter des Stadtbauhofes Malchin
Torsten Bengelsdorf Andreas Mohrholz, Leiter des Stadtbauhofes Malchin

Ganz offensichtlich kommen Ihre Mitarbeiter derzeit mit der Grünpflege nicht mehr nach. Täuscht dieser Eindruck oder ist der Stadtbauhof derzeit wirklich überfordert?

Wir sind an einigen Stellen in Verzug, das ist uns klar. Und wir ärgern uns auch selbst darüber. Mitunter ist es aber auch so, dass die Leute von uns erwarten, dass wir nach einem Anruf innerhalb einer Stunde da sind und den Rasen mähen. Das geht natürlich nicht.

Woran liegt es denn, dass es bei der Grünpflege derzeit hakt.

Das hat mehrere Ursachen. Wir sind in der Haupturlaubssaison und haben mehrere Krankschreibungen, so dass wir derzeit recht schwach besetzt sind. Jetzt gerade haben wir sehr viel mit dem Heckenschnitt zu tun, der wegen der Brutzeit von einigen Vögeln bis Anfang August noch verboten war. Wir haben aber in diesem Jahr auch ganz besondere Wachstumsbedingungen. Wärme und Feuchte lassen die Pflanzen sprießen wie wir es selten hatten. Hinzu kam im Juli noch, dass wir sehr viel in Gorschendorf zur Jubiläumsfeier zu tun hatten.

Zeichnet sich denn jetzt eine Besserung ab?

Ende dieser Woche werden wir mit dem Heckenschnitt durch sein. Dann können wir uns wieder stärker dem Rasenmähen widmen. Wir sind auch dabei, neue Mähtechnik anzuschaffen, so drei Hand-Rasenmäher für kleinere Flächen und drei Schlegelmäher zum Einsatz am Traktor. Unsere Mähtechnik ist teilweise 18 Jahre alt und fällt immer mal wieder aus, die Ersatzteilsuche nimmt dann viel Zeit in Anspruch. Die Ausschreibung für die Technik läuft, so dass wir noch in diesem Jahr damit rechnen.

Nordkurier digital jetzt mit Gratis Huawei MediaPad T1 10.0