Exklusiv für Premium-Nutzer

Katastrophenschutz:

Im Ernstfall wird in Teterow der Strom knapp

Zehn Megawatt Strom können in Teterow erzeugt werden. Reicht das, um im Katastrophenfall eine Eigenversorgung im Stadtgebiet aufzubauen? Der Chef der Stadtwerke, Klaus Reinders, ist da eher skeptisch, obwohl so einige Vorkehrungen getroffen wurden.

Das Blockheizkraftwerk am Mieckower Weg versorgt die Stadt vor allem Winter mit Fernwärme. Es kann aber auch bis zu drei Megawatt Strom erzeugen.
Eberhard Rogmann Das Blockheizkraftwerk am Mieckower Weg versorgt die Stadt vor allem Winter mit Fernwärme. Es kann aber auch bis zu drei Megawatt Strom erzeugen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: