Automaten einsehbar:

Ist Geldholen in Stavenhagen gefährlich?

Nachdem ein Rentner aus Malchin vor der Sparkasse in Stavenhagen beraubt wurde, melden sich weitere Leser, die die Diskretion bei der Bank vermissen. Doch die Sparkasse will von einem Problem nichts wissen.

Ein Stavenhagener fühlt sich am Geldautomaten am Markt beobachtet.
Salome Kegler Ein Stavenhagener fühlt sich am Geldautomaten am Markt beobachtet.

Wenn Joachim Lange in Stavenhagen bei der Sparkasse am Markt Geld holt, beschleicht ihn ein ungutes Gefühl. Die Automaten würden so ungünstig angeordnet stehen, dass andere Leute genau sehen könnten, auf welche Geldsummen-Taste man drückt. Ebenfalls leicht einsehbar sei auf dem großen Display der Kontostand. „Die Diskretionszone ist nicht mehr gewahrt“, findet der Stavenhagener und ärgert sich. Selbst habe er das schon bei der Bank angesprochen und vorgeschlagen, links und rechts der Automaten eine Wand aufzustellen. Doch habe man das mit dem Hinweis auf Vandalismus abgelehnt. Es sei eine Geldfrage, hieß es. Wie Joachim Lange sagt, sei er nicht der Einzige, dem die Diskretionszone fehlt.

So abwegig scheint die Angst von Lange nicht zu sein. Im November erst war in Malchin ein 82-jähriger Mann in der Sparkasse vermutlich dabei beobachtet worden, wie er sich eine höhere Summe Geld auszahlen lassen und die Scheine in einen Stoffbeutel gesteckt hatte. Später war der Mann am helllichten Tag überfallen und bestohlen worden. Auch hier hatten Kunden bemängelt, dass es an Diskretion in der Bank gefehlt habe. Woher hätten die Diebe wissen sollen, dass der Mann so viel Geld im Beutel hat?

Keine Einsicht

Wie einige Malchiner berichteten, würden auch höhere Beträge öfter einfach am Service-Schalter über den Tresen gereicht – ohne Rücksicht darauf, wer hier im Kundenraum noch so alles zuschauen kann. Doch die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin hat da offenbar keine Bedenken. „An den Geldausgabeautomaten ist eine Einsichtnahme durch Dritte faktisch ausgeschlossen“, erklärt auf Nachfrage Pressesprecherin Andrea Peters. Das treffe auch auf die vorhandenen Automaten in der Filiale Stavenhagen zu. Vorausgesetzt jedoch, der Kunde positioniere sich entsprechend direkt und frontal vor dem Gerät.

„Wir achten selbstverständlich sehr genau auf die Wahrung der Diskretion“, stellt Peters klar. „Aber auch die Kunden selbst sollten sich nicht scheuen, zu nahe stehende Personen um einen größeren Abstand zu bitten“, rät die Pressesprecherin. Zur Wahrung der Vertraulichkeit seien auch alle Kassen und Beraterplätze entsprechend aufgebaut und ausgestattet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung