Hochkarätiges am Ziel der Landpartie:

Junges Trio zu Gast in Schwiessel

Ein international bekanntes junges Trio entführt auf Schloss Schwiessel in die virtuose Musikwelt von Brahms und Ravel. Zuvor geht es per Bus quer durchs Mecklenburger Parkland.

Geigerin Tianwa Yang zeigt am Donnerstagabend auf Schloss Schwiessel ihr Können.
Friedrun Reinhold Geigerin Tianwa Yang zeigt am Donnerstagabend auf Schloss Schwiessel ihr Können.

Am 15. September öffnen sich die frisch sanierten Schlosstüren des Konzerthauses Schwiessel erneut zu einem hochkarätigen Konzertprogramm. Drei international bekannte junge Talente – die Geigerin Tianwa Yang, die Cellistin Anastasia Kobekina und der Pianist Louis Schwizgebel – entführen ab 19.30 Uhr in die Musikwelt von Johannes Brahms und Maurice Ravel. Sie interpretieren Brahms zweites Klaviertrio, ein schlichtes und nachdenkliches Werk, und Ravels Klaviertrio a-Moll, ein kammermusikalisches Meisterstück, das von allen Musikern höchste Virtuosität erfordert.

Die in Deutschland lebende Geigerin Tianwa Yang debütierte bereits bei international renommierten Orchestern, darunter der BBC Philharmonic, dem Orchestre National d‘Île de France und dem St. Petersburg Symphony Orchestra. In den USA spielte die mehrfache ECHO Klassik-Preisträgerin mit den Symphonieorchestern von Detroit, Seattle und Baltimore, in Asien gastierte sie unter anderem beim China Philharmonic Orchestra und beim Malaysian Philharmonic. Dabei arbeitete sie mit bedeutenden Dirigenten wie Christoph Eschenbach zusammen.

Kobekina und Schwizgebel zeigen internationale Erfahrung

Die Russin Anastasia Kobekina ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe. Als Solistin konzertierte sie bereits mit renommierten Orchestern wie der Kremerata Baltica und den Wiener Symphonikern. Im Bereich Kammermusik trat Anastasia Kobekina schon mit Künstlern wie Misha Maisky, András Schiff und Gidon Kremer auf.

Der Pianist Louis Schwizgebel, als Sohn eines Deutschen und einer Chinesin in Genf geboren, spielte bei den großen Festivals, unter anderem dem Progetto Martha Argerich und Menuhin Festival Gstaad. Im August 2014 gab er sein sehr erfolgreiches Debüt bei den BBC Proms mit Prokofjews Klavierkonzert Nr. 1 mit Edward Gardner und dem National Youth Orchestra of Great Britain, wie die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern als Gastgeber mitteilen.

Für kurzentschlossene Musikliebhaber öffnet die Abendkasse um 18.30 Uhr. Nach Schwiessel führt zuvor die letzte Festpiel-"Landpartie" dieses Sommers. Los geht es um 14 Uhr am Schloss Wesselstorf im Bus via Gut Dalwitz mit Führungen und Musik. Für die Landpartie gibt es allerdings keine Plätze mehr.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung