:

„Kalle“ muss kürzer treten

Gnoien.Heute Abend reisen die Ü35-Kicker des Gnoiener SV 24 zu SG Motor Neptun Rostock. Spielbeginn: 18.30 Uhr. Morgen geht es für die E-Junioren um 10 Uhr ...

Gnoiens Vorsitzender Ottmar Schug (l.) hat sich im Namen des Vereins bei „Kalle“ Maletzki (2. v. r.) für seine über 15-jährige Tätigkeit bedankt und gute Besserung gewünscht. [KT_CREDIT] FOTO: Privat

Gnoien.Heute Abend reisen die Ü35-Kicker des Gnoiener SV 24 zu SG Motor Neptun Rostock. Spielbeginn: 18.30 Uhr. Morgen geht es für die E-Junioren um 10 Uhr beim TSV Thürkow um weitere Punkte, ebenso für die B-Junioren, die um 10 Uhr in Gnoien Tessin empfangen. Für die Landesliga-Kicker geht es zum Duell gegen die Regionalliga-Reserve der TSG Neustrelitz (14 Uhr). Am Sonntag werden die C-Junioren um 10 Uhr vom FSV Krakow am See erwartet. Verabschiedet wurde indes der langjährige Kassierer Karl-Heinz „Kalle“ Maletzki. Eine Krankheit verhindert sein weiteres Engagement beim Gnoiener SV. „Gehilfin“ Kerstin Hoppe hat sich bereit erklärt, die verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen.os