Wahl ohne Wahl:

Keine Bewerber fürs Bürgermeisteramt

Es hatte den Anschein von Geheimniskrämerei, dass die Namen um die Nachfolge des Bürgermeisters in Groß Wokern nach Auslaufen der Frist unter Verschluss blieben. Doch es gab einfach nichts zu verkünden.

Wolfgang Beltz (Mitte) gibt sein Amt als Bürgermeister von Groß Wokern auf. Bislang hat sich niemand gefunden, der seine Nachfolge antreten will.
Hannes Dettmann Wolfgang Beltz (Mitte) gibt sein Amt als Bürgermeister von Groß Wokern auf. Bislang hat sich niemand gefunden, der seine Nachfolge antreten will.

Zwei Wochen mussten die Einwohner von Groß Wokern warten auf die Namen der Kandidaten, die sich der Wahl zum Bürgermeister stellen. Die Bewerbungsfrist war bereits am 21. Juni ausgelaufen. Die Mitteilung des Gemeindewahlleiters am Montag fiel äußerst kurz aus. „Es hat niemand Bewerbungsunterlagen eingereicht“, vermeldete Jens Behn. Damit bleibt den Wählern der Gemeinde ein zusätzlicher Urnengang am 4. September, dem Tag der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern, erspart.

Warum aber legte man den Schleier der Verschwiegenheit darüber? Dass es auch anders geht, hatte zur gleichen Zeit die Stadt Dargun gezeigt. Auch dort muss ein neuer Bürgermeister gewählt werden. Unmittelbar nach Verstreichen der Bewerbungsfrist hatte Wahlleiterin Roswitha Trost die Namen der sieben Kandidaten, die sich am 4. September der Abstimmung stellen, öffentlich gemacht.

Gemeindevertretung ist gefordert

Anders verfuhr man in Teterow. Dort war festgelegt, dass einzig der Gemeindewahlleiter die Öffentlichkeit informiert. Weil sich dieser im Urlaub befand, konnte die Bekanntgabe erst am 4. Juli erfolgen. Diese Verfahrensweise, so betonte Jens Behn, sei gesetzeskonform. Der Wahlausschuss wird am 12. Juli um 16 Uhr in der Amtsverwaltung Mecklenburgische Schweiz in Teterow zusammenkommen. Das eigentliche Anliegen, über die Zulassung von Wahlbewerbern zu befinden, ist allerdings obsolet.

Wie geht es nun weiter in Groß Wokern, nachdem Bürgermeister Wolfgang Beltz seinen Rücktritt erklärt hat? Der Wahlausschuss werde die Gemeindevertretung auffordern, einen Bürgermeister aus ihren Reihen zu wählen, so Gemeindewahlleiter Jens Behn.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung