:

Klenzer Chor geht wandern

Demmin/Klenz.Der Klenzer Männerchor, der spätestens nach seinem Konzert in der katholischen Kirche bei der Demminer Kunstnacht auch einem größeren ...

Demmin/Klenz.Der Klenzer Männerchor, der spätestens nach seinem Konzert in der katholischen Kirche bei der Demminer Kunstnacht auch einem größeren Publikum bekannt ist, singt hauptsächlich in kleineren Kirchen der näheren Umgebung.
Ab und an packt die Chorsänger aber auch die Wanderlust und der Wunsch, gemeinsam ein Wochenende mit Schlafsack und Isomatte naturnah zu verbringen. Am letzten Maiwochenende wanderten sie durch die Mecklenburgische Schweiz. Ihr erstes Konzert mit Chormusik aus fünf Jahrhunderten gestalteten sie in der Renaissancekirche Bristow, der ältesten protestantischen Dorfkirche Mecklenburgs. Am Sonnabend führte ihr Weg bei strömendem Regen über Carlshof und Schorssow nach Ziddorf. Gesungen wurde trotzdem. Tags drauf ging es von Dahmen nach Rambow, um in der dortigen Kirche ein Abschlusskonzert zu geben.
Im September wird der Chor dieses Konzert als Benefizkonzert für die Lindenberger Kirche gestalten. Am 1. Juni werden die Männer kurzzeitig Instrumente in die Hand nehmen und als Klenzer Blasmusik den Festumzug in Schönfeld anführen. Danach fahren einige nach Greifswald, um als Sänger der Demminer Kantorei mit dem Domchor das Requiem von Verdi aufzuführen.kr