Traktor bei Alt Sührkow verunglückt:

Körnerfracht blockiert Kreisstraße

Ein lauter Knall beendete jäh die Fahrt eines Getreidetransportes auf der K 50 bei Alt Sührkow.  Ein Anhänger kippte dabei um.

Der havarierte Anhänger blockierte die ganze Straße. Freiwillige aus dem Dorf halfen, das verstreute Getreide aufzufegen.
Stefan Tretropp Der havarierte Anhänger blockierte die ganze Straße. Freiwillige aus dem Dorf halfen, das verstreute Getreide aufzufegen.

Ein Traktor mit einem Getreideanhänger verunglückte am Donnerstagabend zwischen Alt Sührkow und Groß Markow.  Der Unfall hatte eine technische Ursache, hieß es später von der Polizei. Während der Fahrt platzte am Trecker plötzlich ein Reifen. Der Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Gefährt, das sich auf der Kreisstraße 50 quer stellte. Der Anhänger geriet ins Schlingern und prallte mittig gegen einen Baum am Straßenrand.

Eine größere Menge Getreide kippte auf die Straße und machte für andere Autofahrer ein Passieren unmöglich. Verletzt wurde bei dem Unfall nach Polizeiangaben niemand. Viele freiwillige Helfer aus dem Ort kamen an der Unfallstelle zusammen, um das verstreute Getreide aufzufegen. Der Baum, der Anhänger und die Fahrbahn wurden stark beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung