Über 100000 Euro Schaden:

Kühlhaus brennt komplett ab

Ein Kühlhausbrand hat in der Nacht zu Sonnabend in Lalendorf einen Schaden von über 100000 Euro verursacht. Die Brandursache ist ungeklärt - die Kripo ermittelt.

Großeinsatz für die Feuerwehren: Aus den umliegenden Dörfern rasten die Einsatzkräfte zum Unglücksort.
davis - Fotolia Großeinsatz für die Feuerwehren: Aus den umliegenden Dörfern rasten die Einsatzkräfte zum Unglücksort.

Das Kühlhaus sowie ein davor abgestellter Kühl-LKW waren am Freitagabend gegen 21:20 Uhr im Ortsteil Raden in Brand geraten.

Vom Kühlhaus griff das Feuer auf ein weiteres massives Nebengebäude, das als Garage, Lagerraum und Schuppen genutzt wurde, über. Darin befanden sich unter anderem zwei Öltanks mit insgesamt 6000 Liter Heizöl. Der Brand setzte sich dann auf ein angrenzendes Carport fort. Die genannten Gebäude und Fahrzeuge brannten komplett nieder.

Die eingesetzten Freiwilligen Feuerwehren aus dem Amt Krakow am See sowie aus umliegenden Gemeinden waren mit 17 Löschfahrzeugen, zwei Rettungswagen und weiteren Rettungskräften an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf ein neben der Einsatzstelle stehendes Doppelhaus. Die Bewohner dieses Hauses wurden unverletzt evakuiert.