Schwerer Unfall auf Landstraße nach Malchin:

Lastwagen kippt auf die Seite

Die Landstraße 20 bei Dahmen war offenbar für einen Lkw zu glatt. Erst kam er ins Schlittern, dann kam es noch schlimmer.

Erst schlitterte der Lkw, dann kippte er um.
Stefan Tretropp Erst schlitterte der Lkw, dann kippte er um.

Ein schwerer Unfall hat sich am Mittwochnachmittag bei Dahmen ereignet. Ein Lasterfahrer konnte sein Gefährt auf eisglatter Fahrbahn nicht mehr lenken. Der Lkw fuhr geradeaus. Dabei geriet er auf einen Acker und kippte um. Der Fahrer konnte sich selbständig aus dem Laster befreien. Er blieb unverletzt.

Der Lkw war laut Polizei mit 21 Tonnen Staubabfällen aus einer Filteranlage beladen und wog insgesamt 36,5 Tonnen. Für die Bergung, die noch bis in die Abendstunden andauern wird, muss die Landstraße 20 vollständig gesperrt werden.

Die Feuerwehr aus Großen Luckow war ebenfalls im Einsatz, weil zunächst nicht klar war, ob Gefahrgut an der Unfallstelle austritt. Weil dies nicht der Fall war, konnte die Feuerwehr gleich wieder abrücken. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung