Unternehmen schließt Standort:

Makrostahl macht in Malchin dicht - Mitarbeiter gekündigt

Das Unternehmen aus Itzehoe schließt seinen Standort im Gewerbegebiet Am Mühlenfeld. Die Mitarbeiter wurden gekündigt. Der Wettbewerbsdruck im Bereich Haustecknik war zuletzt einfach zu groß geworden.

Makrostahl zog als eine der ersten Firmen in das Gewerbegebiet am Malchiner Mühlenfeld. 
Eckhard Kruse Makrostahl zog als eine der ersten Firmen in das Gewerbegebiet am Malchiner Mühlenfeld. 

"Vielseitig zum Erfolg“ lautet das Firmen-Motto des Großhandelsunternehmens Makro. Mit dem Erfolg ist es in Malchin nun aber vorbei. Die Angestellten haben ihre Kündigung erhalten, der Standort wird aufgelöst, bestätigte Geschäftsführer Henning Krohn am Montag gegenüber dem Nordkurier. Wie viele Mitarbeiter betroffen sind, wollte er nicht sagen. Nach Informationen unserer Zeitung sollen es aber bis zu 50 sein. Und die sind von ihrer Entlassung ziemlich überrascht worden. Man habe zwar damit gerechnet, dass etwas passieren würde, doch eben nicht gleich mit Kündigungen, hieß es vom Mühlenfeld.

Makro habe zum Ende des vergangenen Jahres mit einer umfassenden Restrukturierung begonnen und will sich nun wieder auf seine alten Kernbereiche Stahlhandel, Stahlanarbeitung und Werkzeughandel konzentrieren. Damit soll vor allem der Hauptsitz Itzehoe gesichert werden, teilte das Unternehmen mit. Durch den immer stärker werdenden Wettbewerbsdruck ist Makro  gezwungen, den Bereich Haustechnik aufzugeben und damit seine Außenstandorte zu schließen. Das betrifft neben Malchin auch Quickborn, Bergen, Demmin, Greifswald und Neubrandenburg. „Mit der Restrukturierung stärken wir den Kern von Makro und sichern 76 Arbeitsplätze in Norddeutschland“, erklärt Senior-Chef Peter Krohn. Der Personalabbau falle nicht leicht, es gebe jedoch keine Alternative dazu. Im Gewerbegebiet werde jetzt noch die restliche Ware verkauft. Man befinde sich praktisch in der Abwicklung, so Geschäftsführer Henning Krohn. Im Laufe des Jahres werde der Standort geschlossen.

Nordkurier digital jetzt mit Gratis Huawei MediaPad T1 10.0