Exklusiv für Premium-Nutzer

Kinder- und Jugendarbeit auf der Kippe:

Malchin verabschiedet sich vom Jugendklub

Die Gespräche mit der Arbeiterwohlfahrt sind gescheitert. Künftig soll sich das Sozialwerk der Freikirche um die Kinder und Jugendlichen kümmern. Doch einen Jugendklub, wie die Malchiner ihn bisher kannten, wird es damit nicht wieder geben.

Der einzige Jugendklub in Malchin ist nach 21 Jahren nicht mehr zu retten. Die Stadt ist nicht bereit, der Awo mehr Geld zur Verfügung zu stellen.
Torsten Bengelsdorf Der einzige Jugendklub in Malchin ist nach 21 Jahren nicht mehr zu retten. Die Stadt ist nicht bereit, der Awo mehr Geld zur Verfügung zu stellen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat"

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Weitere Premium-Artikel: