Zwei Anzeigen an einem Abend:

Mann boxt Frau und braust betrunken davon

Alkohol, Aggression, Auto - ein ganz und gar fataler Cocktail. Einen Stavenhagener wird er jetzt jedenfalls noch weit mehr als Kopfschmerzen bereiten.

War es Frust? Ein Stavenhagener rief in der Nacht zum Dienstag gleich zwei Mal die Polizei auf den Plan.
Maurizio Gambarini War es Frust? Ein Stavenhagener rief in der Nacht zum Dienstag gleich zwei Mal die Polizei auf den Plan.

Gleich zweimal hat es ein 48-jähriger Stavenhagener in der Nacht zum Dienstag mit der Polizei zu tun bekommen. Wie die Beamten erst am Abend bekanntgaben, rief sie zunächst die 49-jährige Partnerin zu Hilfe, weil der Mann sie beleidigt und an Arm sowie Oberschenkel unsanft geboxt hatte. Ernsthaft verletzt wurde die Frau jedoch nicht.

Nur wenige Stunden später, gegen 0.50 Uhr am Dienstag, stoppte die Polizei den Mann in der Neuen Straße der Reuterstadt am Steuer eines Autos und stellte bei ihm eine Alkoholfahne fest. Offenbar hatte er ziemlich tief ins Glas geschaut. 2,29 Promille zeigte das Testgerät an, so die Polizei. Damit ist er mit Sicherheit seinen Führerschein los. Ob auch die Frau - nach dem Streit - los ist, ist nicht bekannt.

Kommentare (2)

Ob die Frau auch WAS nach dem Streit?

Gute Frage. Wir begeben uns auf die Suche nach dem Verb und fügen es ein, wenn wir es gefunden haben :) Beste Grüße, Ihre Nordkurier-Redaktion