Rentner aus Stavenhagener Wohnanlage ausgebüxt:

Mehr als 13 Kilometer unterwegs

Vermisst und glücklicherweise wiedergefunden. Rentner macht sich auf langen Fußmarsch zu seinem Sohn.

Die Polizei musste am Donnerstag in und um Stavenhagen nach einem 69-jährigen Mann suchen. Am Morgen war der ältere Herr vom Personal einer Betreuten Wohnanlage An der Schleife in der Reuterstadt als vermisst gemeldet worden. Er sollte über Nacht ausgebüxt sein, hieß es. Zu Fuß machte er sich offenbar auf den Weg nach Wolde, wo sein Sohn wohnt. Dort – gut 13 Kilometer von seiner Senioren-Wohnanlage entfernt – haben die Beamten den Rentner schließlich gefunden und ihn zurück nach Stavenhagen gebracht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung