Platzwunde am Rücken:

Mit Luftdruckwaffe geschossen und Jugendlichen verletzt

Auf einem Rasentraktor sind ein 13-Jähriger und eine 15-Jährige in Kützerhof unterwegs gewesen. Was sich dann in der Ortschaft ereignete, hat für große Aufregung gesorgt.

Die Polizei musste nach Kützerhof, weil dort ein Jugendlicher angeschossen wurde.                          
lassedesignen - Fotolia.com Die Polizei musste nach Kützerhof, weil dort ein Jugendlicher angeschossen wurde.    

Ein 21-Jähriger soll in Kützerhof bei Dargun am Donnerstag auf einen 13-Jährigen und eine 15-Jährige geschossen haben. Der Junge ist laut Polizei dabei getroffen und verletzt worden. Wie es hieß, sollen die Jugendlichen mit einem Rasentraktor durch Kützerhof gefahren sein. Als sie am Grundstück des Tatverdächtigen vorbeikamen, konnten sie wahrnehmen, wie dieser mit einer Luftdruckwaffe in ihre Richtung schoss. Dieser Schuss verfehlte sie aber. Der 21-Jährige schoss laut Polizei erneut mit der Luftdruckwaffe in Richtung der Jugendlichen. Diesmal traf er den 13-jährigen am Rücken. Er zog sich eine Platzwunde zu. Beim Eintreffen der Polizei konnte der Tatverdächtige zu Hause nicht angetroffen werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz. Die Jugendlichen konnten keinen Grund nennen, warum auf sie geschossen worden war.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung