:

Mopedfahrerin nach Crash mit Pkw gestorben

Nach dem tödlichen Unfall auf der B 110 vor wenigen Tagen hat sich fast an der gleichen Stelle am Freitag erneut eine Tragödie ereignet. Diesmal ist eine junge Frau bei einem Crash ums Leben gekommen. In der Folge des Unfalls stießen zwei Pkw zusammen, eine Insassin trug schwere Verletzungen davon.

Wieder am Freitag, wieder gegen 17 Uhr. Diesmal ist auf der B 110 bei Gnoien eine Mopedfahrerin verunglückt.
Patrick Pleul/Symbolbild Wieder am Freitag, wieder gegen 17 Uhr. Diesmal ist auf der B 110 bei Gnoien eine Mopedfahrerin verunglückt.

Auf der Bundesstraße 110 hat sich am Freitagnachmittag erneut ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Eine 34-jährige Moped-Fahrerin hat bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ihr Leben verloren. Zu dem tragischen Unfall kam es nach den Angaben der Polizei gegen 17 Uhr auf der B 110 zwischen Gnoien und Groß Nieköhr. Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten soll die 34-Jährige Frau auf ihrer Simson von einem Waldweg gekommen sein und dann die Bundesstraße überquert haben. Dabei übersah sie einen von links kommenden Golf, der in Richtung Tessin unterwegs war.
Der Golf, der mit erlaubtem Tempo von 100 Km/h unterwegs war, erfasste die 34-Jährige, die mit ihrem Kopf in die Frontscheibe schlug und anschließend wegschleuderte. Kurz nach dem Unfall musste ein Autofahrer auf der Gegenspur bremsen, da die regungslose Mopedfahrerin auf der Straße lag.
Aufgrund des starken Abbremsens fuhren zwei weitere, dahinter fahrende Autos ineinander. Dabei wurde eine Frau schwer verletzt. Die 34-Jährige Simson-Fahrerin starb noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen. Der Golf-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Bundesstraße 110 musste voll gesperrt werden. Ein Dekra-Sachverständiger nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf.
 Erst vor wenigen Tagen kam nur wenige hundert Meter entfernt von dieser Unfallstelle ein 20-Jähriger ums Leben, nachdem dieser mit einem Transporter gegen einen Baum gefahren war.