Zu schnell in der Kurve unterwegs:

Motorradfahrer überschlug sich

Verunglückter mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Teterow eingeliefert.

Als Ursache für den Unfall nimmt die Polizei überhöhte Geschwindigkeit an.
Jens Wolf Als Ursache für den Unfall nimmt die Polizei überhöhte Geschwindigkeit an.

Auf der Landesstraße 20 zwischen Malchin und Neukalen nahe dem Ort Pisede ist am späten Freitagnachmittag ein 33-jähriger Motorradfahrer aus Berlin mit seinem Motorrad verunglückt. In einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr in einen Straßengraben und überschlug sich. Als Ursache dafür wird gegenwärtig überhöhte Geschwindigkeit angenommen.

Der Verunglückte wurde vom Rettungsdienst mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen ins Krankenhaus Teterow gebracht. Am Motorrad der Marke Ducati entstand laut Polizei ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung