Modellflugzeug gibt Rätsel auf:

Notlandung zwischen 1000-jährigen Eichen

Katastrophe im Miniformat bei den berühmten Ivenacker Eichen: Besucher des Tierparks entdeckten jetzt ein offenbar abgestürztes Modellflugzeug. Bisher scheint es aber niemand zu vermissen.

Forstwirt Gebhard Meyn hat das Fluggerät aus einem Buchenbestand im Ivenacker Tierpark geborgen.
Eckhard Kruse Forstwirt Gebhard Meyn hat das Fluggerät aus einem Buchenbestand im Ivenacker Tierpark geborgen.

Zwischen Ivenacker Eichen und dem Damwild im Tiergarten musste ein Flugzeug offenbar eine Notlandung hinlegen. Der Modellflieger mit einer Flügelspannweite von zwei Metern schrammte knapp an den Tausendjährigen vorbei und landete dann unweit des Hauptwegs in einem Buchenbestand. "Ein Besucher hat das Flugzeug entdeckt", erzählt Forstwirt Gebhard Meyn. Er habe den Flieger dann geborgen.

Einen Tag lang hätten noch Lämpchen geblinkt. Dann war vermutlich die Batterie alle. Er vermutet, dass das Flugzeug von den Klockower Wiesen herübergesegelt ist. Offenbar hatte die Maschine den Funkkontakt zum Steuergerät des Eigentümers verloren. Die Forstarbeiter im Ivenacker Tiergarten fragen sich nun, wem das Styropor-Flugzeug mit Motor, beweglichen Steuerung an den Flügeln und am Heck gehört.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung