Überfall aufgeklärt:

Polizei fasst Messerstecher von Teterow

Bei einem brutalen Überfall auf offener Straße hatten zwei Männer am Montagabend einen 65-jährigen Teterower verletzt. Ihre Flucht war schnell vorbei.

Ihr Opfer hatten die Täter offenbar schon länger verfolgt. An der Zufahrt zum Einkaufszentrum in der Rostocker Straße schlugen sie dann zu.
Eberhard Rogmann Ihr Opfer hatten die Täter offenbar schon länger verfolgt. An der Zufahrt zum Einkaufszentrum in der Rostocker Straße schlugen sie dann zu.

Keine 24 Stunden brauchte die Polizei, um nach einem gefährlichen Raubüberfall die beiden Tatverdächtigen zu stellen. Es handelt sich um einen 28-jährigen Teterower sowie seinen 18-jährigen Komplizen aus einem Dorf der Umgebung. Beide Männer sind der Polizei wegen anderer Delikte bekannt. Am Montagabend hatten sie in der Rostocker Straße einen 65-jährigen Mann überfallen und Geld von ihm gefordert.

Zunächst hatte einer der beiden das Opfer geschlagen. Dann zog der andere ein Messer und stach zu. Als der Verletzte sich dennoch heftig wehrte, machten die Angreifer sich aus dem Staub.

Kurze Zeit später konnte die Polizei den Jüngeren auf der Straße verhaften. Nach dem Älteren wurde gefahndet. Auch ihn konnten die Beamten noch am Dienstag festnehmen, wie sie erst am Mittwoch mitteilten. Ein Güstrower Richter ordnete Untersuchungshaft für den 28-jährigen mutmaßlichen Haupttäter an. Der jüngere der beiden Männer war bereits am Dienstag wieder freigelassen worden.

 

 

Weiterführende Links