:

Quadfahrer von seinem Fahrzeug erschlagen

Der Fahrer eines Quads übersah einen Mann mit einem Rollator auf der B 108. Es kam zum Zusammenstoß. Der Quadfahrer starb noch am Unfallort.

Für einen verunglückten Quadfahrer kam Sonntagmittag auf der B 108 zwischen Waren und Teterow jede Hilfe zu spät.
Stephan Jansen Für einen verunglückten Quadfahrer kam Sonntagmittag auf der B 108 zwischen Waren und Teterow jede Hilfe zu spät.

Am Rande des Töpfermarktes bei Burg Schlitz ist es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Wie die Teterower Polizei informierte, überschlug sich ein 49-jähriger Quadfahrer im Straßengraben. Er sei dabei von seinem Fahrzeug regelrecht erschlagen worden, als es auf ihn herabfiel. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Der herbeigerufene Rettungshubschrauber drehte wieder ab.

Zu dem Unfall an der B 108 zwischen Teterow und Waren war es gegen 12 Uhr durch einen Zusammenstoß gekommen. Ein Mann mit einem Rollator wollte vom Töpfermarkt seinen Weg nach Hause in Hohen Demzin antreten. Weil es keinen Geh- und Radweg gibt, lief der 64-Jährige die Straße entlang. Der Quadfahrer übersah den Mann offensichtlich und geriet dann in den Straßengraben. Auch der Rollatorfahrer ist laut Polizei verletzt. Bei dem Quadfahrer soll es sich nach ersten Informationen um einen Rostocker handeln.