Brutaler Überfall:

Räuber stechen 65-Jährigen nieder

An der Zufahrt zu einem Einkaufszentrum ist am Montagabend ein Teterower brutal überfallen worden. Durch einen glücklichen Zufall wurde einer der Täter wenig später verhaftet. Doch wer war sein Komplize?

Vor einem Einkaufszentrum ist ein Teterower Opfer eines Überfalls geworden.
Georg Wagner Vor einem Einkaufszentrum ist ein Teterower Opfer eines Überfalls geworden.

Ein 65-Jähriger ist am Montagabend in Teterow Opfer eines brutalen Überfalls geworden. Gegen 20.30 Uhr stellten sich ihm in der Rostocker Straße an der Zufahrt zum dortigen Einkaufszentrum zwei junge Männer in den Weg. Ohne Vorwarnung schlug einer gleich auf das Opfer ein und forderte Geld von ihm. Unvermittelt stach dann der zweite Täter mit einem Messer zu.

Der Überfallene setzte sich jedoch heftig zur Wehr und schrie um Hilfe. Die Täter ließen daraufhin von ihm ab und flüchteten in die Goethestraße. Die Verletzungen des Opfers erwiesen sich als leicht und wurden im Teterower Krankenhaus ambulant behandelt. Als Polizisten das Opfer anschließend nach Hause fuhren, die Überaschung: Der 65-Jährige erkannte auf der Straße einen seiner Peiniger wieder. Noch am Abend konnte die Polizei so einen 22-jährigen Teterower unter dringendem Tatverdacht festnehmen.  Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 1,2 Promille festgestellt. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und ist inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Der zweite Angreifer ist mittlerweile namentlich bekannt. Die Fahndung nach ihm läuft aber noch. Die Ermittler bitten weiter um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer in der Zeit von 20.15 bis 20.30 Uhr die Hilferufe des Geschädigten hörte, das Geschehen an sich beobachtete oder zu genannter Zeit zwei männliche Personen gesehen hat, wird gebeten sich bei der Kripo in Teterow, Telefon 03996 1560 zu melden. Bei dem Gesuchten handelt es sich um einen circa 20 bis 30 Jahre alten Mann. Er ist zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß und trug bei der Tat Jogginganzug oder blaue Jeans und Anorak.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung