Super Spektakel:

Rostige Veteranen erobern bie Rust'n'Dust Jalopy den Bergring

Nach einigen Tiefschlägen in den Vorjahren erleben die Besucher  der Rust'n'Dust Jalopy in Teterow bei Bilderbuchwetter in sechster Auflage fantastische Rennen.

Da schlagen die Herzen der Fans höher, wenn die Hot Rods an den Start rollen.
Eberhard Rogmann Da schlagen die Herzen der Fans höher, wenn die Hot Rods an den Start rollen.

Tausende Zuschauer belagern den Bergring und erleben ein ganz außergewöhnliches Spektakel. 21 Hot Rods - original-amerikanische Autos der 1940er- und 50er-Jahre mit PS-starken Motoren - heizen um den Ring. Am Start sind immer zwei Vehikel und ihr Ziel ist, mehrere Läufe in der gleichen Zeit zu absolvieren. Das hat seinen Reiz. Doch allein die Maschinen in Augenschein zu nehmen, die technischen Details zu erkunden, lockt die Besucher in Scharen von weit über die Landesgrenzen hinaus. Rost ist hier kein Makel, sondern Markenzeichen. Etwas zivilisierter, aber nicht minder als Hingucker kommen die 15 Special Cars aus der Nachkriegszeit daher. Das Startfeld komplett machen 26 historische Motorräder. Bis in die Abendstunden dröhnen die Maschinen auf dem Ring und im Oval.

Nordkurier digital jetzt ab 3,75 € pro Monat