Polizei hat alle Hände voll zu tun:

Rottweiler rissen Schafe

Am Wochenende war ordentlich was los in der Mecklenburger Schweiz: Marodierende Rottweiler, Diebe in Praxis, Keller und Hühnerfarm und eine Fahrerflucht in Malchin.

Gut zu tun hatte die Polizei in der Mecklenburger Schweiz am Wochenende.
Carsten Rehder Gut zu tun hatte die Polizei in der Mecklenburger Schweiz am Wochenende.

Spektakulär, aber noch unaufgeklärt ist der Fall Gottin. Hier waren am Sonntag auf der Dorfstraße zwei Rottweiler unterwegs, die fünf Schafe rissen. Woher die zwei Hunde kamen, darüber konnte die Polizei bislang noch keine Auskunft geben.

Aber auch Diebe waren am Wochenende in der Mecklenburger Schweiz auf Beutezug. So hebelten Unbekannte in der Stavenhagener Fritz-Reuter-Straße ein Fenster einer Arztpraxis auf und drangen ins Haus ein. Sie durchsuchten die Räume, fanden offenbar aber nicht, was sie gesucht haben. Nach erstem Anschein nach wurde nichts gestohlen, so die Polizei. Es entstand dennoch ein Schaden von rund 300 Euro.

In Malchin haben sich Diebe zu zwei Kellern Zutritt verschafft. In beiden Fällen passten die Langfinger offene Haustüren ab, um in den Keller zu gelangen. In der Strelitzer Straße nahmen sie ein silbernes 26-er Damenfahrrad mit. Am Markt schraubten sie das Schließblech ab und entkamen mit der Beute durchs Kellerfenster zum Hinterhof. Was alles gestohlen wurde, sei noch unklar. Unter anderem aber sei ein DVD-Player darunter gewesen. In Lühburg bei Teterow brachen Unbekannte in die dortige Hühnerfarm ein. Sie hebelten eine Tür auf. Gestohlen aber wurde offenbar nichts. Der Schaden hier wurd auf 500 Euro geschätzt.

Mehrere Verkehrsunfälle

Die Malchiner Polizei sucht indes nach Zeugen für einen Unfall in der Steinstraße. Ein  unbekannter Fahrer hat mit seinem Wagen Freitagnacht zwischen 21.45 und 22 Uhr einen abgestellten blauen Ford Mondeo gerammt und den hinteren Kotflügel beschädigt. Danach machte sich der Unfallverursacher aus dem Staub. Wer diesen Crash beobachtet hat, sollte sich im Malchiner Revier melden.

Zudem krachte es auf dem Parkplatz am Einkaufszentrum Reutereiche in Stavenhagen. Hier hatte ein Mann beim Ausparken vermutlich nicht richtig aufgepasst und war mit seinem Pkw gegen einen anderen Wagen gestoßen. Die Polizei geht von einem Schaden von etwa 1000 Euro aus.

Nordkurier digital jetzt ab 3,75 € pro Monat