:

Schüsse auf Teterower Feuerwehr

Eine Attacke auf ihr Feuerwehrgebäude am Fischersteig in Teterow schockiert die Kameraden. Unbekannte hatten hier mehrere Scheiben zerstört. Die Spuren deuten darauf hin, dass eine Schusswaffe benutzt wurde.

Unbekannte haben offenbar auf ein Gebäude der Teterower geschossen.
Eberhard Rogmann Unbekannte haben offenbar auf ein Gebäude der Teterower geschossen.

Aus dem Ärger über eine zerstörte Fensterscheibe ist für die Kameraden der Teterower Feuerwehr jetzt plötzlich ein regelrechter Schock geworden. Unbekannte haben offenbar ihr Sozialgebäude am Fischersteig unter Beschuss genommen. In dessen gläserner Fassade sind Scheiben im Erdgeschoss sowie in der zweiten Etage zerstört worden.

Nicht gleich zu entdecken, dafür umso besorgniserregender sind zwei weitere Treffer. Ein Projektil schlug in die Fassade ein, ein weiteres durchlöcherte das metallene Fallrohr der Dachrinne. Dachten die Kameraden zunächst, dass Feuerwerksraketen gezielt auf ihr Gebäude geschossen wurden, wie am Silvesterabend auch auf das Teterower Rathaus, liegt inzwischen ein anderer Verdacht nahe. Denn vor dem Haus fand Wehrführer Kutnick drei Patronenhülsen. Hier könnte mindestens eine Waffe benutzt worden sein.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun, sieht vorerst aber keinen Zusammenhang zwischen den beiden Attacken. Die Spurenlage sei für solche Vermutungen noch zu dürftig, hieß aus dem Teterower Revier.