Landwirtschaftsmesse MeLa :

Steigende Energiekosten bringen Bäcker unter Druck

Konditoren zeigen auf der MeLa in Mühlengeez bei Güstrow ab Donnerstag ihre Künste. Doch nicht nur um des süßen Naschwerks willen sind die Bäcker des Landes auf der Messe. Sie suchen den Dialog mit den Kunden.

Auf regen Besucherandrang hoffen die Veranstalter der MeLa am Wochenende in Mühlengeez bei Güstrow.             
Udo Zander Auf regen Besucherandrang hoffen die Veranstalter der MeLa am Wochenende in Mühlengeez bei Güstrow.  

Handwerksqualität zeigt sich in der Unverwechselbarkeit der Produkte. Das demonstrieren die Bäcker aus Mecklenburg-Vorpommern dieser Tage auf  der Landwirtschaftsmesse MeLa in Mühlengeez. An ihrem Stand informieren sie darüber, was Handwerksqualität auszeichnet und warum sie ihren Preis hat, zum Beispiel weil im Bäckerhandwerk Fachleute arbeiten. In der „Gläsernen Backstube“ in Halle 1 werden Auszubildende zeigen, was Bäcker und Konditoren in drei Jahren lernen. Vormittags werden die jungen Leute Brötchen backen, Flechtgebäcke herstellen und Kuchen vorbereiten. Am Nachmittag liegt der Schwerpunkt auf Konditorei. Die MeLa-Besucher können den Auszubildenden bei filigranen Arbeiten mit Zucker, Schokolade und Marzipan zusehen.

Jeder Bäcker backt seine Brote selbst und nach eigenen Rezepten. MeLa-Besucher können einen kleinen Ausschnitt aus der Brotvielfalt Mecklenburg-Vorpommerns probieren, denn an jedem Messetag wird ein anderer Bäcker sein eigenes Brotsortiment vorstellen.Am Donnerstag ist Bäckermeister Matthias Grenzer aus Rostock von der Bäckerei Rehberg am Stand. Am Freitag kommt Bäckermeister Christian Lüth aus Neukloster, am Sonnabend hat sich Bäckermeister Christoph Hatscher aus Stavenhagen angekündigt. Den Abschluss macht Bäckermeister Jörg Reichau aus Grambin. Sein Schwerpunkt sind Brote nach pommerschen Rezepturen.„Handwerksqualität hat ihren Preis“, sagt Landesinnungsmeister Thomas Müller. „Wir wollen unsere Mitarbeiter gut bezahlen, weil sie gute Arbeit leisten. Die Rohstoffpreise steigen. Vor allem macht uns aber die Entwicklung der Energiekosten große Sorgen, denn Backöfen und Knetmaschinen brauchen viel Strom.“ Die Stromkosten einer Bäckerei haben sich in den vergangenen fünf Jahren verdreifacht, macht der Innungsmeister die Dramatik der Entwicklung bewusst.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung