Aktive Dorffrauen:

Stroh-Model zeigt sich im schicken Hochzeitskleid

Drei Gülzower Frauen sorgen zum Erntefest für Hingucker. Beim Ausschmücken und Organisieren fahren sie zu Höchstleistungen auf.

Die Kleidung passt. Jutta Brandt hat viel Arbeit in die „Puppenkleider“ hineingesteckt.
Eckhard Kruse Die Kleidung passt. Jutta Brandt hat viel Arbeit in die „Puppenkleider“ hineingesteckt.

In diesem Jahr musste Jutta Brandt ihre Nähmaschine nicht anschmeißen. Sie hat schon auf Vorrat genäht und sich in diesem Sommer auch viel Arbeit erspart. Die festlichen Kleider für ein Hochzeitspaar, für Bauersleute und für eine weitere Gestalt brauchte sie jetzt nur noch aus dem Schrank zu holen.

Die Sachen sind aber nicht für eine große Gülzower Familienfeier und auch für kein Theaterstück im Dorf bestimmt. Sie würden ohnehin niemandem passen. Denn die Hosen, Röcke, Schürzen, Büstenhalter und sogar der Brautstrauß sind überdimensional - quasi in Größe XXXXXL. Trotzdem passen sämtliche Kleider wie angegossen. Denn die Strohpuppen, die in der Gemeinde zum Dorffest an den Ortseingängen und am Teich postiert haben, sind auch um einiges größer als Menschen. Die Puppen lächeln mit ihren roten Mündern die Vorüberfahrenden an – und laden sie auch gleich zum morgigen Dorffest ein.

Jutta Brandt ist nicht die einzige in Gülzow, die sich um die Festvorbereitung kümmert. Doris Seep hat an vielen Tagen unzählige Kränze, Schleifen, Girlanden aus Getreide gebunden. Mit ihnen werden die Umzugswagen dekoriert. Sie verschönert die Erntekrone und hängt Girlanden im ganzen Dorf auf. Und Viola Brückner hilft den beiden beim Aufbauen, Schilder bemalen und und und. „Ich mache das für das Dorf“, erzählt Doris Seep, „und auch, damit die Älteren mal wieder zusammenkommen.“ Denn wenn keiner etwas vorbereitet, passiere im Dorf gar nichts mehr. So denken auch die anderen beiden Frauen, die mit dem ganzen Herzen dabei sind. „Wir sind einfach eine gute Truppe.“ Und so sind sie jedes Jahr wieder dabei.

Doris Seep hat schon die Aufträge zum Kuchenbacken „verteilt“. Sie klingelt einfach bei den Familien und fragt nach. Absagen hat sie noch nie bekommen, erzählt sie. So kann sich das Gülzower Kuchenbüfett mit rund 30 Kuchen immer sehen lassen.

Das Gülzower Dorffest beginnt am Sonnabend um 10 Uhr mit einem Umzug. Bis 14.30 Uhr spielen die „Peenetaler“ zum Platzkonzert. Dann startet die Schlagerparade mit „Lisa und Frank“ aus Rostock. Und ab 20 Uhr spielen die „Herzöge“ zum Tanz - auf dem überdachten Festplatz.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung