Über 2 Promille:

Sturzbetrunken auf dem Malchiner See unterwegs

Das mit der Spritztour hatte der Bootsfahrer aus Hamburg wohl zu wörtlich genommen.

Auch auf dem Wasser gelten Regeln - nicht nur fürs Angeln, sondern auch fürs "Tanken".
Symbolbild Dudarev Mikhail - Fotolia Auch auf dem Wasser gelten Regeln - nicht nur fürs Angeln, sondern auch fürs "Tanken".

Mächtig vollgetankt war am Dienstagnachmittag ein Angler mit einem Motorboot auf dem Malchiner See unterwegs. Wie die Wasserschutzpolizei in Waren am Abend mitteilte, wurde der 38-jährige Hamburger mit seinem Motorboot gestellt, nachdem ein Zeuge die Ordnungshüter alarmiert hatte.

Zur Entnahme einer Blutprobe sei der Mann ins Teterower Krankenhaus gebracht worden. Diese ergab dann einen Wert von 2,16 Promille. Der Angler muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten, hieß es weiter. Auf dem Wasser gelten die gleichen Promillegrenzen wie an Land.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung