Anschlagserie in Teterow:

Täter versuchen Zigarettenautomaten zu sprengen

Und wieder sind Automaten im Visier der Täter. Diesmal versuchten sie es in Teterow. Allerdings ohne Erfolg.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die die Anschläge auf zwei Zigarettenautomaten in Teterow beobachtet haben.
Jan Woitas Die Polizei sucht nach Zeugen, die die Anschläge auf zwei Zigarettenautomaten in Teterow beobachtet haben.

In der Nacht zu Samstag versuchten bislang unbekannte Täter, zwei Zigarettenautomaten in Teterow zu sprengen. Eine Dreiviertelstunde nach Mitternacht meldete eine Frau eine Explosion am Zigarettenautomaten im Fischersteig. Die Täter hatten versucht, den Automaten mit einem Sprengkörpers zu öffnen. Kurz darauf ereignete sich eine weitere Explosion in der Fritz-Reuter-Straße, wo ebenfalls versucht wurde, den dortigen Zigarettenautomaten zu sprengen. In beiden Fällen wurden die Automaten beschädigt. Aber Pech für die Täter, denn die Automaten hielten stand, die Täter gelangten weder an Geld noch an die Zigaretten. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Tatverdächtigen allerdings nicht gefunden werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Polizei bittet jetzt Zeugen, die Beobachtungen zur Tatzeit im Bereich
des Tatortes gemacht haben oder Hinweise zu den Tatverdächtigen geben
können, sich an die Polizei zu wenden. Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Rostock unter der Rufnummer 038208 - 888 222, die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!