:

Türen von Einkaufszentrum mit Auto durchbrochen

Mit außergewöhnlich grober Gewalt wollten Einbrecher in der Nacht zum Sonnabend einen Geldautomaten aus einem Einkaufszentrum in Stavenhagen stehlen. Die Polizei hofft nun auf Zeugen.

Der Haupteingang des Einkaufszentrums "Reutereiche" in Stavenhagen wurde durch die Auto-Attacke völlig zertstört.
Felix Gadewolz Der Haupteingang des Einkaufszentrums "Reutereiche" in Stavenhagen wurde durch die Auto-Attacke völlig zertstört.

Bei einem spektakulären Einbruch wurde in der Nacht von Freitag zu Sonnabend im Einkaufszentrum "Reutereiche" in Stavenhagen ein enormer Schaden angerichtet. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, haben der oder die Täter in der Zeit zwischen 20 Uhr und 04.55 Uhr mit einem Fahrzeug unbekannten Typs den mittleren Hauptzugang des Einkaufszentrums durchbrochen. Im Innern des Gebäudes wurde demnach ein dort aufgestellter Bankautomat angesteuert und versucht, aus der Verankerung zu lösen. Das misslang jedoch. Das Fahrzeug verschwand in unbekannte Richtung.

Die Polizei schätzte den Sachschaden zunächst auf 50.000 Euro. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Das "Einbruchswerkzeug" etwa muss stark lediert sein, denn im Eingangsbereich des Einkaufszentrums wurden Scherben von Autolampen gefunden.

Trotz Spurensicherung und umfangreicher Aufräumarbeiten konnten alle Geschäfte des Centers am Sonnabend regulär öffnen. Die zerstörten Türen lassen sich allerdings nicht auf die Schnelle ersetzen, hieß es vor Ort. Mindestens bis Montag werde das Einkaufszentrum daher rund um die Uhr von einem Wachschutz-Unternehmen gesichert.