Veranstalter macht Rückzieher:

Tuning-Treffen nach Streit abgesagt

Eine Woche nach den Motorradfahrern sollten jetzt eigentlich wie üblich die Fans aufgemotzter Autos Kurs auf Malchin nehmen. Doch daraus wird diesmal nichts. Die Stadtverwaltung hat sogar bereits die Polizei eingeschaltet.

Jahrelang trafen sich die Tuning-Fans in der Malchiner Waldarena zur großen Auto-Show. Nun ist das Treffen für dieses Wochenende abgesagt.
NK-Archiv Jahrelang trafen sich die Tuning-Fans in der Malchiner Waldarena zur großen Auto-Show. Nun ist das Treffen für dieses Wochenende abgesagt.

Eigentlich jedes Jahr das gleiche Spektakel: Festzelte und Bühnen vom Malchiner Motorradtreffen blieben einfach noch eine Woche stehen – für die Auto-Veredler-Szene. Doch diesmal kommt alles ganz anders. Obwohl die Flyer für das Tuning-Treffen längst verteilt sind und selbst die Stadt in ihrem Generalanzeiger an diesem Wochenende für die Auto-Show wirbt, ist die große Party erst einmal abgesagt. Organisator Detlef Pohl hat überraschend einen Rückzieher gemacht. Das Tuning-Treffen werde definitiv nicht in der Waldarena stattfinden, erklärte der Veranstaltungsmanager, der gerade auch das Biker-Treffen mit ausgerichtet hat, gegenüber dem Nordkurier.

„Die Nebenkosten werden immer höher und das Feedback auf Facebook für das Tuning-Treffen war nicht so doll“, begründet Pohl seine Entscheidung. Offenbar ist ihm damit das finanzielle Risiko zu groß geworden. Auf der Facebook-Seite der Tuning-Freunde wurde den Auto-Fans am Mittwoch dann aber plötzlich doch noch Hoffnung auf ein Treffen in Malchin gemacht. Sie wurden in die „Beatkiste“ und auf das Kulturhaus-Gelände eingeladen. „Damit habe ich nichts zu tun“, stellt Pohl jedoch klar.

Keine Anmeldung, keine Genehmigung

Betreiber der Beatkiste ist Heiko Lange, der früher ebenfalls beim Biker-Treffen mitmischte und auch das Tuning-Treffen organisierte. Bis er sich dann mit dem Veranstalter des Motorradtreffens, Reinhard Hassemer, überwarf. Gegenüber dem Nordkurier wollte sich Lange nicht äußern, wie er sich denn nun ein Auto-Treffen am Kulturhaus vorstellt. Doch das muss er nun auch nicht mehr.

Von der Facebook-Ankündigung alarmiert stellte die Stadtverwaltung am Mittwochnachmittag klar, dass es für eine solche Veranstaltung an diesem Ort wohl kaum eine Genehmigung geben werde. „Uns liegt auch gar keine Anmeldung vor“, berichtete Bürgermeister Axel Müller (CDU). Dass es so nicht geht, habe die Stadt dem „Beatkisten“-Betreiber auch noch einmal schriftlich mitgeteilt. Und vorsorglich sei auch die Polizei informiert worden. Das alles hat wohl Wirkung gezeigt. Das Malchiner Tuning-Treffen ist via Facebook inzwischen ganz abgesagt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung