Neukalener Kalender:

Viel Wind um ein Bild im Advent

Neukalens Streitthema Nummer 1 in diesen Wochen hat nun auch den Weihnachtskalender erreicht. Die Windmühlen und die umherfliegenden Geldscheine auf dem Adventsbild sind aber nicht nach jedermanns Geschmack.

Ob die Kleinen schon verstehen, worum es hier geht? Friederike Antony mit ihrem Windmühlen-Bild, dem 16. Neukalener Adventsfenster.
Torsten Bengelsdorf Ob die Kleinen schon verstehen, worum es hier geht? Friederike Antony mit ihrem Windmühlen-Bild, dem 16. Neukalener Adventsfenster.

Darf man so ein Bild zu Weihnachten zeigen? Und dann noch beim Neukalener Adventskalender? Die Meinungen gingen am Montagnachmittag auf dem Marktplatz der Peenestadt weit auseinander. "Das passt hier nicht her. Die Windräder sind derzeit ein Streitthema in Neukalen. Weihnachten ist aber ein friedliches Fest. Dazu passt kein Streit", meinte eine Frau, die ihren Namen nicht in der Zeitung sehen will. Die Künstlerin würde den Menschenauflauf zum Adventskalender doch nur für ihre Zwecke nutzen, sagte eine andere, ebenfalls anonym. Mit vollem Namen steht dagegen Wolfgang Schimmel zu seiner Meinung: "Dieses Bild ist auch über die Weihnachtszeit etwas zum Nachdenken. Das passt ganz gut."

Gemalt hat das Bild mit den drei riesigen Windmühlen, die hinter dem Neukalener Rathaus und der Kirche zu sehen sind, ein gewisser Anton Friedrich. So ist es jedenfalls unten rechts am Bildrand zu lesen. Anton Friedrich? Da war doch mal etwas. Genau. Der junge Mann gleichen Namens sprang zum Karnevalsauftakt am 11.11. auf dem Marktplatz umher und rief den Faschingsgästen immer wieder zu, dass er doch eigentlich gegen alles sei.

Rosarote Brille in Sachen Windkraft

Anton Friedrich ist in Wirklichkeit Friederike Antony, jedenfalls was das Bild beim 16. Adventsfenster am Neukalener Rathaus angeht. Friederike Antony ist natürlich nicht gegen alles, sondern vor allem gegen die Windkrafträder, die ganz in der Nähe von Schorrentin aufgestellt werden könnten. "Ich habe den Eindruck, dass einige, die sich einen Geldsegen von diesen Windkraftanlagen versprechen, mit einer rosaroten Brille durch die Gegend laufen", erklärte die Künstlerin die vielen Geldscheine, die auf ihrem Bild um die Windräder herumfliegen. Gemalt hat sie dazu einige Sportler und Karnevalisten mit rosaroten Brillen und natürlich die Feuerwehr - wenn auch nur am Bildrand.

"Ich hoffe, die Neukalener haben genug Humor, das Bild zu verstehen", meinte Frau Antony. Den haben die Neukalener - schließlich gab es noch Applaus.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung